Neue Allee am Roten Weg

Kürzlich wurden unter fachmännischer Anleitung von Adolf Everlien insgesamt 7 Hainbuchen am Roten Weg gepflanzt.
Die Hainbuche ist ein heimischer, sommergrüner Laubbaum, der bis zu 150 Jahre alt werden kann. Anwohner Thomas Zanettin hat kräftig mitgeholfen und zugesagt, sich um die Bewässerung in den ersten Zeit zu kümmern.

Ortsbeauftragter Florian Koch und Ortsbürgermeister Dirk Heitmüller sehen diese Aktion als aktiven Umwelt- und Klimaschutz. Doch neue Bäume sind nicht nur Klimaretter, sondern bieten der heimischen Tierwelt einen Lebensraum und sind damit unverzichtbar für ein weiteres drängendes Problem unserer Zeit – der biologischen Vielfalt.

Nach Beendigung der Arbeiten bei regnerischen Wetter zeigten sich die Akteure stolz über die „kleine Allee“. Im Namen des Ortsrates sprach Dirk Heitmüller seinen Dank an Adolf Everlin aus, der wieder einmal etwas für die Region getan hat.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.