Storchenpost 1/2018

Bericht vom Storchenvater Bernd-Jürgen Schulz, 30.Januar 2018

Heute Mittag war es soweit, das Salzderheldener Weißstorchenpaar ist gegen 12:30h wohlbehalten auf dem heimischen Storchenhorst gelandet.

Im letzten Jahr war es ein paar Tage später aus dem Winterquartier zurückgekehrt. Nun sind um den gesamten Polder fast alle Storchenhorste wieder besetzt. Die Storchenpaare von den Horsten Hollenstedt, Immensen und ein Storchenmännchen aus Sülbeck waren in diesem Jahr nicht ins Winterquartier abgezogen.
In Niedersachsen hat sich die Anzahl der hier gebliebenen Storchenpaare fast verdoppelt. 80 Weißstörche sind im Spätsommer nicht abgezogen. In den Wintermonaten haben die Störche nicht die übliche Nestbindung, sondern lassen sich auch schon auf anderen fremden Horsten nieder. Besonders am Salzderheldener Horst konnte man diese Verhaltensweise beobachten,so konnte man sich leicht täuschen lassen . Es waren dort auf dem Horst dann nicht die Salzderheldener Störche, sondern oft waren es die Immenser-Störche.
Die Rückkehr der Störche, aber auch die Frühlingsblüher in den Gärten, lassen uns hoffen, dass der Winter an Kraft verliert.

Warten wir ab, die Tage werden schon länger…

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.