Schnitzeljagd in der Adventszeit

Schnitzeljagd an den Adventssonntagen für „FLECKENKINDER“
Den Kindern im Ort in der Adventszeit ein weinig „Normalität“geben, Vorfreude und Stimmung vermitteln, ein gemeinsames Erlebnis mit der Familie oder, soweit erlaubt, engen Freunden, das war das Ziel der „Weihnachts-Schnitzeljagd“, die an den Adventssonntagen stattfand. Ein fünfköpfiges Organisationsteam(das Fleckenkinder-Team), hat sich das für die Salzderheldener Kinder, die FLECKENKINDER ausgedacht.

An jedem Adventssonntag konnten sich die 37 angemeldeten Kinder auf den Weg zu einer vorher genannten Station machen. Die Stationen waren Am Heldenberg, in der Rittieroder Straße,in der Waldstraße und in der Alten Marktstraße, jede war liebevoll dekoriert und dort gab es dann jeweils einen Umschlagmit einer extra für diese Aktion geschriebenen Geschichte und eine dazu passende Bastelaufgabe.

Passend zu der ersten Geschichte „Ein Licht für Ella“ konnte eine Kerze gebastelt werden. Zu der zweiten Geschichte „Stern über der Heldenburg“ gehörte eine Vorlage zum Basteln einer Sternenlaterne mit Teelichtund eine Nikolaustüte, diedurch die Unterstützung von Ulrich Sievers von der „Glückauf-Apotheke“ ermöglicht wurde.


Die Geschichte „Der Zauberweihnachtsbaum“ konnten die Kinder am dritten Advent lesen. Zum Basteln gab es Material, um Baumschmuck aus Fimo herzustellen. Für diesen selbstgebastelten Baumschmuck wurde auf der Heldenburg ein Tannenbaum aufgestellt, gestiftet vom Tannenbaumverkauf Flemnitz aus Wellersen, und daran konnte der Baumschmuck aufgehängt werden. Am 4. Advent gab es die Geschichte „Jesus kommt“ mit einer Bastelvorlage für eine Krippe in einer Streichholzschachtel.
Das Organisations-Team freut sich, dass die „Fleckenkinder“dieses Angebot so begeistert angenommen haben und bedankt sich beim Ortsrat Salzderhelden, der die kompletten Ausgaben der Aktion getragen hat.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.