Günther der Treckerfahrer besucht Salzderhelden

Am Donnerstag, den 19.05.2022 war Dietmar Wischmeyer mit seinem Programm „Günther der Treckerfahrer-Jahreshauptversammlung“ im Einbecker Wilhelm-Bendow-Theater zu Gast.

Seinen Besuch verknüpfte der leidenschaftliche Biertrinker („Anstatt Wein, kannst Du auch verdünnte Marmelade trinken“) mit einem Abstecher in die Burgschänke Salzderhelden.

Ortsbürgermeister Dirk Heitmüller und sein Stellvertreter Florian Koch empfingen den Comedian und erzählten , dass SALZDERHELDEN viel mehr als nur einen komischen Namen ist. „Mit seiner Freundin und Podcast-Partnerin Tina Voß hatte er unseren Ortsnamen schon des Öfteren am Wickel“, merkte Heitmüller augenzwinkernd an. Da war es nur folgerichtig, die zwei mal auf ein Bierchen einzuladen.

Begeistert vom Ausblick über das Naturschutzgebiet Leinetal und das Hochwasserrückhaltebecken sagte Günther der Treckerfahrer alias Dietmar Wischmeyer: „Wenn das unser Omma sehen könnte!“. der geplante Besuch beim Schriftzug Salzderhelden wurde durch das Gewitter leider verhindert.

Am Abend spielte Wischmeyer dann sein Programm im Einbecker Theater. Natürlich bekamen die Politiker im allgemeinen und die Sozialdemokraten wieder ordentlich auf die Mütze. Auch der Ortsname Salzderhelden wurde selbstverständlich in die Vorstellung eingebaut.

Günther der Treckerfahrer versprach: „Salzderhelden besuche ich bald mal wieder“

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.