Erster Weißstorch ist zurück

Es ist fast nicht zu glauben, aber der erste Weißstorch vom Salzderheldener Storchenpaar ist aus dem Winterquartier zurück. Am Freitag dieser Woche wurde er von einem Ornithologen am Abend zwischen Grau- und Saatgänsen im Polder 1 beobachtet.

Bericht vom Storchenvater:

Auch ich konnte mich am späten Abend davon überzeugen wie er auf seinem Salzderheldener Horst stand.
Erst am 13.11.2013, war das Storchenpaar ins Winterquartier von hier aufgebrochen.
Hoffentlich wiederholt es sich nicht wie im letzten Jahr,da waren sie am 31.01.2013 auch zurück und es setzte dann starker Schneefall und Minusgrade von -13 ein.So ging es dann weiter bis zum 25.03. mit eisigem Wind und Temperaturen von – 10C.
Einige der Weißstörche sind in Deutschland in diesem Jahr wieder nicht abgezogen so in Hessen, NRW aber auch hier in Südniedersachsen in Seeburg am Seeanger, dort halten sich zwei unberingte Weißstörche auf. Es mag viele Gründe für ihr nicht Abziehen geben.
Bei diesen Störchen wird dann von so genannten Winterstörchen gesprochen.

In unserem Gebiet ist in diesem Jahr zu beobachten, dass die Singschwäne die sonst im November schon hier überwintern, erst in sehr geringer Anzahl vor einigen Tagen eingetroffen sind. So hält sich bei Hollenstedt zwischen den Höckerschwänen einer auf, der einen Ring um den Hals trägt. Er stammt aus Lettland und hat im letzten Jahr auch schon hier überwintert.

Freundliche Grüße sendet Ihnen der Storchenvater

Bernd-Jürgen Schulz

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.