Die EULE spendet 1000,-€

Einen Scheck über 1000 Euro hat kürzlich der Chef des auch die EULE herausgebenden Verlages F. Wolff & Sohn, Henning Schröder, dem Kultur-Förderkreis Salzderhelden überreicht. Der Anlass: einen Ersatzbau für den Bohrtum II der Alten Saline zu ermöglichen, der Anfang Juli einem verheerenden Brand zum Opfer gefallen war.

v.l.: Dirk Siemonsen (2.Vorsitzender), Henning Schröder (Verlagsleiter Wolff u.Sohn), Karl Heinz Wessel (1.Vorsitzender) und Dirk Heitmüllr (Ortsbürgermeister)

„Dazu möchten wir unseren Beitrag leisten“, erklärte Schröder angesichts dieser großen Herausforderung an der Brandruine gegenüber dem Vorsitzenden Karl-Heinz Wessel und dessen Stellvertreter Dirk Siemonsen. Über eine EULE-Sonderseite mit Anzeigenkunden, die den Wiederaufbau unterstützen möchten, waren gut 600 Euro zusammengekommen, den Spendenbetrag stockte Verlagsleiter Schröder auf 1000 Euro auf. „Wir sind sehr dankbar für diese Unterstützung“, erklärte Karl-Heinz Wessel, „wir hoffen, dass die Spendenbereitschaft weiter anhält“. Der Kultur-Förderkreis, dem der 81-Jährige seit 2005 vorsteht, hatte das Industriedenkmal 2009 maßgeblich in ehrenamtlicher Arbeit restauriert und 2011 zu musealen Zwecken wieder eröffnet.

Sonderseite der Eule vom 11.07.2020

Über die Internetseite der Alten Saline www.saline-salzderhelden. de können Unterstützer per Paypal oder Kreditkarte ihre Solidarität mit dem Kultur-Förderkreis mit einer Spende bekunden. Bei der Volksbank Einbeck lautet das Spendenkonto DE 91 2789 3760 0050 076301.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.