3. Salzderheldener Beach-Volleyballturnier

Sieg geht an Einbecker Team

Am vergangenen Sonntag veranstaltete der VfR Salzderhelden bereits zum dritten Mal sein Beach-Volleyballturnier in der Beach-Arena „An der Saline”. Um der großen Resonanz von insgesamt 16 teilnehmenden Mannschaften gerecht zu werden, wurde die Veranstaltung in diesem Jahr erstmalig auf zwei Feldern ausgetragen.

Am frühen Sonntagmorgen gingen insgesamt 16 Teams aus nah und fern ins Rennen um den begehrten Bürgermeisterpokal. Nach vielen spannenden Spielen in der Vor- und Zwischenrunde stand dann am Nachmittag die Endrunde auf dem Programm. Hier setzte sich schließlich nach einem von zahlreichen
begeisterten Zuschauern beobachteten Endspiel das Team „Alt aber gefährlich” knapp mit 2:1 Sätzen gegen den Pokalverteidiger der TVG Gieboldehausen durch und errang den Turniersieg.

Organisiert wurde dieses Turnier auch in diesem Jahr wieder von Spartenleiter Jens-Peter Giesel: Dank der zahlreichen Sponsoren sei es möglich gewesen, ein Turnier in dieser Größenordnung durchführen zu können.
„Schon tradiotionell hatten wir auch wieder perfektes Beach-Wetter”, freute sich der Spartenleiter. „Es war wieder einmal ein einmaliges sportliches Ereignis in unserer Region und das Gelände rund um die
Saline ein idealer Austragungsort”, waren sich die VfR-Verantwortlichen einig. Nicht zu vergessen, so Giesel, seien aber aber auch die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer, die eine solche Veranstaltung erst
möglich machen. Neben den teilnehmenden Mannschaften lockte das sportliche Kräftemessen auch viele Schaulustige an. Sie bekamen feinste „Beachvolleyball-Kost” geboten und feuerten die jeweiligen Mannschaften lautstark an. Die Beachvolleyballer zeigten sich nicht nur ehrgeizig und gut gelaut, sondern auch sehr kreativ in Sachen Namenwahl: So gingen Teams wie die „Wurstis Reloaded 1.0”, „Bad Azz Boys”
oder „Han(n/g)over” auf Punktejagd.

Nach über neun Stunden war das dritte Salzderheldener Beach-Volleyballturnier beendet und die Sieger
und Platzierten standen fest. Am Schluß bedankte sich Spartenleiter Jens-Peter Giesel bei allen freiwilligen Helfern, die für das leibliche Wohl der Spieler und Gäste gesorgt haben.

vfr_salzderhelden_bild_1

Endstand:
1. „Alt aber gefährlich”,
2. TVG Gieboldehausen (Pokalverteidiger),
3. VfR Salzderhelden
4. Einbecker Freizeitvolleyballer
5. Wurstis Reloaded 1.0,
6. Freizeitgruppe Immensen
7. LVM Echte
8. MTV Mainzholzen
9. FSG Judo Club
10. MHHH Wassereis
11. Han(n/g)over
12. ESV Volleyballer
13. Dorfkinder
14. Bad Azz Boys
15. Beach Please,
16. Feuerwehr Salzderhelden.

Bild 1: Turniersieger „Alt aber gefährlich”. Von links nach rechts: Spartenleiter Jens-Peter Giesel, Olaf Langanki, Andreas Besler, Volker Meyer, Friedrich Lukatsch und Thomas Hahn.
Bild 2: Der 1. Vorsitzende des VfR Salzderhelden Heiko Regenhardt (links) und Spartenleiter Jens-Peter Giesel.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.