Parkplatz an der Burgschänke wird ausgebaut

Im Zuge der Bauarbeiten an der Auffahrt zur Heldenburg sind auf Wunsch von Ortsbürgermeister Dirk Heitmüller auch Fragen zur Instandsetzung der vorhandenen Parkfläche einschließlich der Beleuchtungsanlage überprüft und Kosten ermittelt worden.

Da für den Sommer 2017 die Arbeiten des zweiten Bauabschnittes für die Auffahrt zur Burganlage terminiert sind, sollen auch die Arbeiten an der Parkfläche, die von Besuchern der Gaststätte und der Heldenburg genutzt wird, einbezogen werden.

Eine Prüfung ergab, dass die Kosten für die Arbeiten können nicht aus Mitteln der Stadt bzw. des Landes finanziert werden.

In verschiedenen Vorgesprächen wurden drei Varianten für die Parkplatzgestaltung vorgestellt. Es hat sich nunmehr herausgestellt, dass die Variante I, die 13 Parkplätze vorsieht, als geeignete Variante angesehen wird.

Quelle Luftbild: google maps / Fotomontage: Heitmüller

Für eine DIN-gerechte Ausleuchtung des Parkplatzes würden 3 Lampen benötigt. Die Kosten hierfür würden sich auf ca 7500,- € zuzüglich ca 65,- € jährliche Unterhaltungskosten pro Lampe, zuzüglich der anfallenden Stromkosten belaufen.
Nach Rücksprache mit dem Inhaber der Burgschänke wird die Aufstellung von zwei Lampen als ausreichend empfunden. Diese sollen im vorderen Parkplatzbereich und an der hinteren Ecke (gelbe Markierungspunkte) aufgestellt werden.

Der Ortsrat Salzderhelden beschließt in seiner Sitzung vom 20.02.2017, die Instandsetzungsarbeiten an der Parkfläche an der Burganlage nach Variante I ( Pflaster-Asphalt-Bauweise für 21.000,-€) durchführen zu lassen. Die Kosten ( 5000,- € für zwei Lichtpunkte) für die Montage von zwei Lampen (Beleuchtung) und den erforderlichen Tiefbau-und Kabelverlegearbeiten, werden zu 50 % aus Ortsratsmitteln übernommen. Für die anderen 50 % hat der Inhaber der Burgschänke seine Bereitschaft zur Übernahme erklärt. Die laufenden Kosten für die zwei Lichtpunkte werden aus Ortsratsmitteln getragen.

Die Arbeiten werden im Sommer 2017 ausgeführt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.