Mit Fragezeichen in die Zukunft blicken

Zu der am 13. Januar stattgefundenen Mitgliederversammlung konnte der 1. Vorsitzende Reinhard Blasig 24 Sangesbrüder, davon 13 aktive Sänger, sowie Ortsbürgermeister Dirk Heitmüller begrüßen. Er wünschte den Teilnehmern und ihren Familien ein gutes Jahr 2018.

Nach den Auftaktliedern (Es löscht das Meer…., Frankenlied …. und dem Bundeslied …) wurde die Tagesordnung sowie das vom 2. Vorsitzenden Karl-Heinz Wessel verlesene Protokoll der letztjährigen Versammlung einstimmig gebilligt. Die Versammlung wurde nunmehr für das Krustenbratenessen unterbrochen. Während dessen dankte der Ortsbürgermeister dem MGV für die Mitarbeit in der Ortsgemeinschaft und wünschte dem Chor, auch weiterhin mit seinen Liedern die Zuhörer zu gewinnen.

Nun folgte der Jahresbericht des 1. Vorsitzenden. Er hieß nochmals die Sänger sowie den Ehrendirigenten Fritz Hahne, Ehrenmitglied Karl-Heinz Wessel und Dirigenten Frank Pape willkommen. Der Chor hat nach dem Rückzug einiger aktiver Sänger mittlerweile noch 14 aktive Sänger. In dieser Zahl spiegelt sich wider, dass es im Laufe des Jahres dann und wann bei Übungsabenden und öffentlichen Auftritten personelle Engpässe gibt. Leider ist nicht absehbar, dass der Chor sich nennenswert verstärken kann.

Insgesamt fanden im letzten Jahr 37 Singabende und 14 öffentliche Auftritte bei einer Beteiligung von 73,6 % statt. Karl-Heinz Wessel war bei allen Terminen dabei. Klaus Sommerlatte und Hans-Dieter Strohmeyer fehlten jeweils 2 x und German Breinl 4 x. Dafür wurde Ihnen jeweils 1 gute Flasche Rotwein überreicht. Von den öffentlichen Auftritten sei hier eine kleine Auswahl genannt: Ständchen zum Geburtstag von Fritz Hahne, Diamantene Hochzeit Karl-Heinz und Elfi Engelke, Singen zum 1. Mai, Adventskonzert u.a.

Die Vermietung des vom MGV Concordia betreuten Gemeinschaftsraumes war wieder sehr erfreulich (insgesamt 139 Nutzungen). Der Chorleiter Frank Pape war trotz einiger Probleme mit dem Ergebnis des vergangenen Jahres sehr zufrieden. An den Singabenden wurde hochkonzentriert geübt und die Auftritte waren sehr gut. Der Kassenbericht durch German Breinl gab einen detaillierten Einblick in die finanzielle Situation des Chores. Er musste leider einen Rückgang des Guthabens feststellen. Zurückgehende Einnahmen an den Singabenden sowie fehlende Erlöse aus anderen Veran- staltungen sind die Ursache. Die von den Kassenprüfern Karl-Heinz Olschewski und Dr. Friedrich Jäger vorgenommene Kassenprüfung bescheinigte dem Kassenführer eine sehr ordentliche Kassenführung. Der Antrag auf Entlastung von Kassenführer und dem Vorstand wurde einstimmig gebilligt. Als Ersatzkassenprüfer wurde Dr. Helmut Teschemacher gewählt.

Für langjährige Treue zum MGV Concordia wurden geehrt: Albert Thormann und Manfred Döllerer jeweils 20 Jahre. Hans Geese, Edgar Fried und in Abwesenheit Helmut Giesel für 40 Jahre. Eine besondere Ehrung wurde Sangesbruder Claus Lüders zu teil. Er ist seit 1968 aktiver Sänger und wurde deshalb für 50-jährige Mitgliedschaft zum Ehrenmitglied berufen.

Unter „Verschiedenes“ wurde folgendes besprochen:
Für das Jahr 2018 steht der Besuch des Sängerfestes in Hollenstedt auf dem Programm. Der MGV Concordia besteht in diesem Jahr 165 Jahre. Es ist ein Freundschaftssingen mehrerer Chöre für den Herbst geplant. Weiterhin ist die Nutzung des Sängergrundes ein Thema. Vor Ende der Versammlung stimmte Sangesbruder Dr. Teschemacher die Sänger auf ein weiterhin positives Vereinsleben ein.

Gegen 21.30 Uhr schloss der Vorsitzende die Versammlung. Weitere Gespräche rundeten den harmonisch verlaufenen Abend ab.

1 Kommentar

  1. Hans-Georg Kühn

    Man sollte auch mit 14 Sängern versuchen die Tradition des Gesangsvereins zu erhalten. Sei es mit Auftritten z.B. am 1. Mai oder zu anderen Feierlichkeiten in Salzderhelden. Auch wenn man vielleicht nicht mehr so vielstimmig singt wie früher (Vierchörig), ein Gesangsverein gehört zu diversen Veranstaltungen im Ortsleben einfach dazu. Ich würde mich freuen von Aktivitäten des Gesangsvereins in der örtlichen Presse lesen zu können

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.