JHV beim DRK Ortsverein

Corona bedingt wurde kürzlich die Jahreshauptversammlung des DRK Ortsvereins in der Turnhalle durchgeführt. Die erste Vorsitzende Andrea Bühring konnte 32 von 126 Mitgliedern begrüßen, insbesondere den Ortsbürgermeister und Vereinsmitglied Dirk Heitmüller.

Es wurde der verstorbenen Vereinsmitglieder gedacht. Das Protokoll des letzten Jahres wurde ohne Beanstandung genehmigt. Das Vereinsleben bestand im letzten Jahr aus zwei Worten, nämlich aus Corona und Absagen.
Ausschließlich die Blutspenden konnten durchgeführt werden. Viele Blutspenden mussten in anderen Ortschaften aufgrund von Platzproblemen durch die Coronavorgaben abgesagt werden. Da in der Salzderheldener Turnhalle alle Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden können, hat sich der Vorstand entschlossen, drei Blutspenden durchzuführen.
Der anschließende Kassenbericht der Kassenwartin Birgit Rössig umschrieb eine gute Kassenlage. Die Kassenprüferinnen Andrea Giesel und Anke Hoppe haben eine hervorragend geführte Kasse vorgefunden, sie beantragten die Entlastung der Kassenwartin und des gesamten Vorstandes, was einstimmig genehmigt wurde.
Kassenprüfer sind im nächsten Jahr: Anke Hoppe und Anne Wolper, als Ersatzkassenprüferin wurde Petra Arnold gewählt.

Da im letzten Jahr keine Ehrungen von Mitgliedern stattfinden konnten, wurden die Jubilare von 2020 und 2021 mit Urkunde, Präsent und einem Blumenstrauß geehrt.
Für 25 jährige Mitgliedschaft wurden Ingeborg Vivekens, Sabine Kunert, Ingrid Mertin, Ursula Bodenstein, Ingrid Kunert und Ingrid Albrecht geehrt und für 40-jährige Mitgliedschaft Christel Vogt.

Das Foto zeigt die Geehrten von links:
Ingrid Mertin, Sabine Kunert, Ingrid Kunert, Ingrid Albrecht, Christel Vogt und Ursula Bodenstein. Nicht auf dem Bild Ingeborg Vivekens

Bei der Sammlung von Spenden sind 137 Euro zusammen gekommen, die der Unterstützung der Flutopfer gewidmet wurde. Heide-Marie Tönse übergab zusätzlich die großzügigen Spenden von der DRK Seniorengynastik in Höhe von 390 Euro. Der Vorstand hat beschlossen, den Betrag aufzustocken und insgesamt 550 Euro zur Unterstützung der Flutopferhilfe zu überwiesen.

Der DRK Ortsverein Salzderhelden dankt allen Spendern.
In gemütlicher Runde ließ man die Versammlung bei Kaffee, Kuchen und Fingerfood ausklingen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.