Bestseller-Autor liest auf der Heldenburg

„Rupert Undercover“ – Klaus-Peter Wolf

Alle Ostfrieslandkrimi-Fans aufgepasst! Am Donnerstag, 23. Juni 2022 kommt der Bestseller-Autor Klaus-Peter Wolf zu einer musikalischen Krimilesung auf die Heldenburg nach Salzderhelden. Er wird von seiner Ehefrau Bettina Göschl begleitet.

Der in Gelsenkirchen geborene Schriftsteller lebt heute im ostfriesischen Norden, dort natürlich im selben Viertel wie seine bekannte Romanfigur aus der Ostfriesenkrimireihe, Kommissarin Ann Kathrin Klaasen. Beide verbindet: nach langen Jahren im Ruhgebiet sind sie an die Küste gezogen und Wahlostfriesen geworden. Klaus-Peter Wolf ist ein absoluter Erfolgsautor. Seine Bücher sind in 26 Sprachen übersetzt und über 13 Millionen Mal verkauft worden. Die letzten dreizehn Romane stiegen jeweils von Null auf Platz 1 in der Spiegel-Bestsellerliste ein, dazu wurde die Ostfriesenkrimireihe für das ZDF verfilmt.

Für seine Bücher und Filme erhielt er Preise auf drei Kontinenten, u.a. den Anne-Frank-Preis (Amsterdam, Niederlande), den Erich-Kästner-Preis (Babelsberg, Deutschland), den Rocky Award (Banff, Kanada) und den Magnolia Award (Schanghai, China).

Auf die Heldenburg bringt er „Rupert Undercover – Ostfriesisches Finale“ mit, den dann brandneuen und noch druckfrischen (erscheint Anfang Juni 2022) dritten Rupert-Roman. Ein neuer Fall für Kommissar Rupert, den beliebten Kollegen von Ann Kathrin Klaasen, der seine eigene Vorstellung von Polizeiarbeit und zwei große Vorbilder hat: Bruce Willis und Humphrey Bogart.

Auf der Gitarre begleitet ihn seine Ehefrau, die selbst eine erfolgreiche Kinderliedermacherin und Kinderbuchautorin (die Nordseedetektive) ist. Sie besucht regelmäßig Kindergärten und Grundschulen, als gelernte Erzieherin kein Wunder.

„Wir freuen uns auf Klaus-Peter Wolf und Bettina Göschl, auf den neuen Rupert und ganz viel Ostfriesenblues“ so Christopher Härtel, Verlagsleiter von Wolff & Sohn und Dirk Heitmüller, 1. Vorsitzender des Heldenburg-Fördervereins. Die Sparkasse Einbeck unterstützt die Veranstaltung als Partner.

Der musikalische Krimiabend auf der Heldenburg beginnt um 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr). Die Tickets gibt`s in der Geschäftsstelle von „hallo“, In der Fluth 24, in Northeim, im Verkaufsbüro von „die eule“, Knochenhauerstraße 19-21 oder unter www.hitix.de/ldz.

Sie kosten 20 Euro (Normalpreis) und ermäßigt 15 Euro (für Schüler, Jugendliche, Auszubildende, Studenten und Menschen mit einer Beeinträchtigung (50%) mit entsprechenden Nachweisen).

Die Veranstaltung findet aktuell unter Einhaltung der 2G-Regel und unter Vorbehalt statt, da sich pandemiebedingt die Rahmenbedingungen immer wieder, auch kurzfristig, verändern können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.