Ewald Merk geehrt

Ewald Merk aus Salzderhelden für Ehrenamt ausgezeichnet

Für seinen besonderen ehrenamtlichen Einsatz wurde kürzlich Ewald Merk aus Salzderhelden vom Landkreis Northeim ausgezeichnet. Landrat Michael Wickmann dankte ihm im Rahmen einer Feierstunde. Die Feierstunde solle ein Stück Anerkennung sein, ein kleines Dankeschön, denn man könne ohnehin nicht in Geld aufwiegen, was die zu Ehrenden tun würden.

Das Ehrenamt dürfe nicht überstrapaziert werden, es brauche gesellschaftliche Anerkennung. Dann könne solches Verhalten Schule machen und weitere Bürger ins Ehrenamt ziehen.

Ewald Merk betreut seit 1997 den Hungerbrunnen zwischen Salzderhelden und Rittierode. Er hat den Wasserzufluss mit Quelltopf saniert, einen Winterabsteller installiert und ein Wassertretbecken gebaut. Er mäht Rasen, schneidet Hecken, pflanzt Blumen und entsorgt Unrat. Am Industriedenkmal Saline Salzderhelden hat er in unzähligen Arbeitsstunden in drei Jahren die alte Technik im Bohrturm instandgesetzt.Mit Kompetenz, Sachverstand und Einsatzwillen hat er dafür gesorgt, dass wieder Sole gefördert werden kann, und Ewald Merk kümmert sich auch weiter um den nachhaltigen Erhalt der Anlage.

[singlepic id=92 w=320 h=240 float=none]

Lesen SIe hierzu den Artikel aus der Einbecker Morgenpost

1 Kommentar

  1. Götz Schlimme

    Ich danke Ihnen für Ihre Arbeit!
    Herzliche Grüsse aus Bad Gandersheim.
    Ich war gestern dort mit dem Rad.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.